Ein Produkt der mobus 200px

 (pol) Auf der Autobahn A1, Fahrbahn Bern, kam es innert einer Stunde zu zwei Auffahrkollisionen und es kippte ein Anhänger zur Seite. Zwei Personen mussten zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Die Zeit in Laufenburg ist noch nicht ganz reif für den Pastoralraum. Foto:Dieter Deiss(dd) Eigentlich war alles bestens aufgegleist: An zwei Informationsabenden in Gansingen und Kaisten wurde über die Schaffung des Pastoralraums Region Laufenburg ausführlich informiert. An beiden Abenden machte sich keinerlei Opposition gegen das Vorhaben bemerkbar. Bereits ist denn auch die feierliche Eröffnung des Pastoralraums mit Bischof Felix Gmür auf den 28. Januar 2018 terminiert. Eigentlich hätten die beteiligten sechs Kirchgemeinden jetzt nur den Satzungen des Pastoralraums zustimmen müssen. Eine Formsache, meinte man. Jetzt hat aber die Kirchgemeindeversammlung von Laufenburg die Satzungen mit deutlichem Mehr zurückgewiesen.

Gemeindeammann Mario Hüsler mit dem abtretenden Baukommissionspräsident Daniel Erdin.(pw) 62 von total 767 Stimmberechtigten nahmen an der Gemeindeversammlung von gestern Freitag in Gansingen teil. Dies entspricht rund 8 Prozent. Die Anträge des Gemeinderates wurden allesamt gutgeheissen.

(eing.) Am Samstag, 25. November, findet in Laufenburg von 18 bis 19.30 Uhr eine Altstadt-Nachtführung für Kinder in Begleitung Erwachsener statt.

 (mve) Dem Umzug steht nichts mehr im Wege: das alte Grundbuchamt, neu: Zentrum Hinterer Wasen, kann Mitte Dezember bezogen werden. Heute morgen wurde im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit der Schlüssel symbolisch durch die Bauherrschaft an die neuen Mieter - dem Gemeindeverband des Bezirks Laufenburg – übergeben. Was in zwei Jahren Bauzeit auf die Beine gestellt wurde, kann sich sehen lassen.

 

 

(sp) Die Sozialdemokratische Partei Möhlin hat an ihrer Versammlung vom Mittwoch unter anderem die Traktanden der kommenden Einwohnergemeindeversammlung vom 23. November behandelt. Zu den Einbürgerungen und Kreditabrechnungen wurden keine Vorbehalte angebracht. Viel zu Diskutieren gaben wie erwartet die weiteren Traktanden.

 (eing.) Von «schallend gelacht» bis «zu Tränen gerührt» ist alles dabei: Die erfolgreiche Premiere zeigt - der Theaterverein Kaiseraugst hat mit seiner Stückauswahl im wahrsten Sinne des Wortes ins Schwarze getroffen. Aufgeführt wird die schwarze Komödie «Gedächtnis des Wassers» von Shelagh Stephenson unter der Regie von Nicolaia Marston.

(pd) Die bürgerliche Mehrheit in der Kommission für Gesundheit und Sozialwesen will den Kantonsanteil für die Prämienverbilligungen auf 96 Millionen Franken reduzieren. Für die SP ist das ein Affront gegenüber der Aargauer Bevölkerung. Es gilt diesen Kahlschlag bei den Prämienverbilligungen mit allen Mitteln zu verhindern.

(pd) Die Freisinnige Fraktion legte in intensiver Vorarbeit ihre Position zum Jahresbudget 2018 und dem Aufgaben- und Finanzplan (AFP) für die Jahre 2019-2021 fest. Sie ist sich bewusst, dass der Kanton Aargau mit seiner schwierigen Finanzlage weiterhin vor beträchtlichen Herausforderun-gen steht. Mit ihren Beschlüssen trägt sie dazu bei, dass das Sanierungskonzept des Regierungs-rats seine Wirkung entfalten kann. In der kommenden AFP-Beratung werden alle Parteien gefor-dert sein, einvernehmliche Lösungen zu finden, damit ein ausgeglichenes Budget verabschiedet werden kann. Die Menschen im Kanton Aargau verdienen das.

(pd)  Mit dem Bau eines zweiten Holzkraftwerkes (HKW II) will das Basler Energieversorgungsunternehmen IWB den Anteil der erneuerbaren Energie in der Fernwärmeproduktion weiter steigern und damit jährlich rund 19000 Tonnen CO2 einsparen. Gestern ist der erste Schwerlasttransport mit einem riesigen Teil des Dampfkessels auf der Baustelle in Basel angekommen. Mit speziellen Kränen und Hubsystemen wurde das rund 40 Tonnen schwere Teil in den Kesselstahlbau eingehoben.

Swiss Innovation - Die strahlenden Gewinner(pd) Das Start-up GratXray gewinnt den Swiss Technology Award 2017 in der Kategorie «Inventors». Das im PARK INNOVAARE ansässige Unternehmen wird für die Entwicklung einer innovativen Technologie in der Brustbildgebung ausgezeichnet. Bereits zum dritten Mal wurde damit ein Start-up aus dem PARK INNOVAARE für den Swiss Innovation Award nominiert. Der Preis wurde zum 29. Mal beim Swiss Innovation Forum (SIF) in Basel verliehen und gilt als wichtigste Auszeichnung für Innovation und Technologietransfer der Schweiz.