Ein Produkt der mobus 200px

Zwölf Kinder bauten eine Sand-Ast-Stein-Burg für Wildbienen in die Naturwiese neben dem Gemeindehaus Herznach. Foto: zVg

(vk) Jeder der sieben Naturschutzvereine des oberen Fricktals organisiert jeweils einen Anlass pro Jahr für den Jugendclub Pirol. Der erste Anlass im 2021 wurde vom Naturverein Herznach-Ueken durchgeführt. Zwölf Kinder bauten eine Sand-Ast-Stein-Burg für Wildbienen in die Naturwiese neben dem Gemeindehaus Herznach.

Foto: Polizei AG

(pol) Am frühen Samstagabend kam es auf der Autobahn A3 zu einem Selbstunfall eines Lieferwagens mit Anhänger. Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch Sachschaden in unbekannter Höhe. Eine Fahrspur musste gesperrt werden.

(pol) In der Nacht von Samstag auf Sonntag kurz nach 3 Uhr überwältigten zwei männliche Personen im Massnahmenzentrum auf dem Arxhof einen Betreuer und flüchteten. Dank einer grossangelegten Suchaktion konnten die beiden Flüchtigen kurze Zeit später angehalten werden.

Unfall in Siglistorf. Foto: Polizei AG

(pol) In Siglistorf ereignete sich am Samstagabend ein Selbstunfall. In Baden kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag ebenfalls zu einem Selbstunfall. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Bei den Lenkern konnte der Einfluss von Alkohol festgestellt werden.

Eröffnung des neuen Achtsamkeitspfades in Rheinfelden-West. Foto: zVg

(pd) Am Samstag konnte das Gesundheitsforum den neuen Achtsamkeitspfad im Rheinfelder Wald offiziell eröffnen. Nun ist er für alle frei zugänglich und hilft, Körper und Geist in Balance zu bringen.

(pol) Trotz des Kundgebungsverbots versammelten sich gestern Samstag mehr als tausend Personen in Aarau, um gegen die Corona-Schutzmassnahmen zu demonstrieren. Das unsolidarische Verhalten der Teilnehmenden zeigte sich auch an der unbewilligten Protestkundgebung in Aarau: Ein Grossteil ignorierte die Maskentragpflicht bewusst. Die Polizei konnte verhindern, dass es zu grösseren Ansammlungen an einzelnen Orten kam.

(pol) Die Städte Aarau und Wettingen haben die für gestern geplanten Kundgebungen nicht bewilligt. Die Kantonspolizei Aargau wandte sich vorgängig bereits an die Kundgebungswilligen und die unbeteiligte Bevölkerung. Trotzdem kam es in und um Aarau zu Behinderungen.

Jonas Fricker. Foto: wwf-ag

(wwf-ag) Das Präsidium des WWF Aargau bilden neu Markus Käch, Ing. ETH, Eggenwil, bisher Vizepräsident, und Jonas Fricker, Baden, Umweltwissenschaftler ETH und Grossrat. Sie übernehmen diese Aufgabe von Regula Bachmann-Steiner, Magden, die während zwölf Jahren den Vorstand engagiert führte und weiterhin im Vorstand mitarbeitet.

(pol) Am Freitagabend brach in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Brand aus. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung ist jedoch nicht mehr bewohnbar.

(pol) Die Städte Aarau und Wettingen haben die für heute geplanten Demonstrationen nicht bewilligt. Die
Kantonspolizei Aargau hat darüber berichtet und wendet sich erneut an die Kundgebungswilligen und die
unbeteiligte Bevölkerung.

Bild: Eveline Di Giovanni (links) mit Jubilarin Lotti Weidmann (rechts). Foto: zVg

(um) Auch der gemeinnützige Frauenverein Möhlin musste dieses Jahr seine Generalversammlung wegen Corona schriftlich durchführen. 99 Mitglieder nahmen schriftlich und ein Teil auch elektronisch teil. Alle fünf Vorlagen wurdenn von den Mitgliedern gut geheissen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an