Ein Produkt der mobus 200px

(sp) An der gestrigen Landratssitzung hat die SP-Fraktion unter dem Titel «Armutsstrategie I-VI» ein Vorstosspaket zur Sozialpolitik eingereicht. «Es ist uns ein grosses Anliegen, Armut in unserer Gesellschaft sichtbar zu machen. Denjenigen in unserer Gesellschaft eine Stimme zu geben, die nicht wahrgenommen werden», schreibt die SP Baselland in einer Medienmitteilung.

Foto: zVg

(dj) Zum Rise-up-Gottesdienst trafen sich 25 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 16 Jahren in Stein unter der Leitung von Simone Küpfer und Saskia Singler-Kaiser.

(sp) Die SP Kanton Aargau begrüsst die Revision des Lohnsystems für Lehrpersonen. Das Projekt ARCUS schaffe dringend nötige Verbesserungen, ohne den Bogen zu überspannen, schreibt die SP in einer Medienmitteilung.

(sp) Nach einer weiteren öffentlichen Entgleisung von Andreas Glarner fordern die SP Migrant*innen seinen Rücktritt aus der Staatspolitischen Kommission. Die radikalen, menschenfeindlichen Aussagen von Glarner seien mit der Würde und dem Ansehen dieses Amtes nicht vereinbar, wie es in einer medienmitteilung heisst.

(svp) Grundsätzlich unterstützt die SVP Aargau eine Lohnsystem-Revision, welche das heutige Vektorenmodell ablöst und die Marktlöhne bei der Festsetzung der Positionslöhne mitberücksichtigt. Die SVP lehnt jedoch eine Erhöhung der Lehrerlöhne über den Marktlohn ab.

(pd) Ende August 2020 hat das Verwaltungsgericht eine Beschwerde gegen das Projekt «Klingnauer Stausee – Reaktivierung Seitenarm» gutgeheissen. Demnach dürfen keine Sedimente aus dem zunehmend verlandeten Seitenarm in den Zusammenfluss Aare–Rhein  eingeleitet werden. Wenn das Projekt nicht rasch umgesetzt wird, verstösst dies gegen die im Jahr 2018 erteilte Konzession für das Kraftwerk Klingnau – mit unbekannt hohen Kostenfolgen für den Kanton. Deshalb hat der Regierungsrat beschlossen, ein Projekt mit der vollständigen Entsorgung der Sedimente ausarbeiten zu lassen und auf eine Beschwerde gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts zu verzichten.

(pd) Das Gesetz über die Organisation des Grossen Rats und über den Verkehr zwischen dem Grossen Rat, dem Regierungsrat
und der Justizleitung (Geschäftsverkehrsgesetz, GVG) wird im Kanton Aargau einer Teilrevision unterzogen.

(sp) Die Aargauer Spitäler sind Teil des Service public. Würden Aufgaben des Staates ausgelagert, sei es äusserst wichtig, nicht nur die Aufgabenerfüllung und die Finanzen zu kontrollieren, sondern auch die Kontrolle des Staates zu stärken, schreibt die SP Aargau in einer Medienmitteilung und verlangt vom Regierungsrat, die Eignerstrategie zu verfeinern und insbesondere mehr Ressourcen für die Aufsicht einzusetzen.

(pd) Der Klimawandel ist Realität und längst in der Region Basel spürbar geworden. Verschiedene Indikatoren im Umweltbericht beider Basel weisen darauf hin, dass sich die Klimaerwärmung in der Region fortsetzt. Die neusten Zahlen zeigen aber auch, dass die CO2-Emissionen rückläufig sind und die Zwischenziele teilweise erreicht wurden. Um die Klimaziele des Bundesrats zu erreichen, braucht es jedoch weiterhin grosse Anstrengungen von Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Bevölkerung.

Foto: zVg

(sva) Peter Eberhard war während zwei Jahren als Verwaltungskommissionssekretär und Stabschef tätig und übernahm anschliessend während vier Jahren als Mitglied der Geschäftsleitung der SVA Aargau die Verantwortung für die Invalidenversicherung Aargau. Nach insgesamt sechs Jahren sucht er nun als Chef des Gesundheitsamtes in seinem Wohnkanton Solothurn eine neue Herausforderung. Die neue Stelle tritt er per 1. Januar 2021 an.

(ac) Treffpunkt am Freitag, 18. September, 9.25 Uhr, Bahnhof Frick; Badehose im Gepäck. – Mehr Information liess Reiseleiter Angelo im Vorfeld nicht durchsickern. Neun mutige Vereinsmitglieder des Tsischtigsclub Frick folgten seiner Einladung und bestiegen gut gelaunt den Zug Richtung Brugg.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an