Ein Produkt der mobus 200px

Laufenburg

(fm) Am vergangenen Sonntag versammelte sich der Männerchor Kaisten-Laufenburg um 10 Uhr im Alterszentrum Klostermatte in Laufenburg zum bereits seit Jahren zur Tradition gewordenen Ständchen. Die meisten der über hundert Bewohner des Alterszentrums warteten schon frühzeitig im Gemeinschaftsraum, um neueren, aber auch alten Liederweisen zu folgen.

Nach der freundlichen Begrüssung durch den Heimleiter Heinz Stucki wurde das erste Lied unter der charmanten Leitung der Dirigentin Gunhild Alsvik angestimmt. Es handelte sich dabei um das schöne Heimatlied «Glocken der Heimat». Danach folgten das «Schifferlied» und zwei Lieder von Udo Jürgens. Die Ansage dazu machte die Dirigentin gleich selber. Dabei nahm sie auch Bezug auf Aktualitäten wie etwa beim Lied «Ihr von Morgen» oder «Ich glaube». Im Anschluss an die beiden Jürgens-Lieder wurde das rassige Lied «Marina» angestimmt. Zum Schluss wurde «die kleine Kneipe» besungen. Für alle Zuhörer war dieser Gesangsvortrag viel zu schnell vorbei und der Männerchor wurde zu einer Zugabe herausgeklatscht. Die Sänger liessen sich nicht zweimal bitten und sangen noch den «Zapfenstreich».

Danach bedankte sich der Heimleiter Heinz Stucki bei den Sängern und lud diese zu einem Apéro ein. Es ergaben sich schöne Begegnungen und Gespräche mit Bewohnern. Aus den vielen positiven Reaktionen ging hervor, dass dieses willkommene Ständchen nicht nur eine Abwechslung zum Alltag darstellte, sondern auch zu vielen strahlenden Gesichtern führte. Der Vorstand vom Männerchor versprach, auch nächstes Jahr wieder zu kommen, um die Heimbewohner mit einem bunten Liederstrauss zu unterhalten.

Bild: Der Männerchor Kaisten-Laufenburg erfreute mit seinem Gesang die Bewohner im Alterszentrum Klostermatte Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an