Ein Produkt der mobus 200px

Laufenburg

(eing.) Das Museum Schiff in Laufenburg ist in die Jahre gekommen. Neben der dringend nötigen Dachsanierung, Erneuerung der Heizungsanlage und der Elektroinstallation, soll es fit für die Zukunft gemacht werden. Die Finanzierung der Investition von total 4.1 Mio. Franken soll neben Subventionen des Kantons (Swisslos-Fond), Spenden und Eigenmittel des Museumsvereins, durch Beiträge der öffentlichen Hand erfolgen.

Auch die deutsche Schwesterstadt wird sich mit einem grosszügigen Beitrag beteiligen. Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung haben die entsprechenden Kredite im Umfang von total 1.35 Mio. Franken an den Versammlungen im November 2019 klar bewilligt. Ebenfalls wurde der Gemeindeanteil an die jährlichen Betriebskosten gutgeheissen. Gegen die Gemeindeversammlungsbeschlüsse ist das Referendum zustande gekommen, über das am 9. Februar abgestimmt wird.

Trotz des zweifellos ansehnlichen Betrages, der aus der Gemeindekasse zur Verfügung gestellt werden soll, unterstützt die CVP das Projekt und lehnt das Referendum ab.

«Wir sind der Überzeugung, dass die Investitionen nicht nur den drohenden Verfall aufhalten, sondern auch das Museum im Zentrum der Altstadt an Ausstrahlungskraft gewinnen lässt. Dies ganz im Sinne des laufenden Altstadtkonzeptes, das die Attraktivitätssteigerung von Laufenburg zum Ziel hat. Eine mögliche «Billigvariante», das Museum lediglich zu sanieren und auf die Erweiterung zu verzichten, scheint nur auf den ersten Blick günstiger. Zwar wären die Gesamtkosten deutlich tiefer. Die Beteiligung von Swisslos wäre allerdings ebenfalls deutlich tiefer, da die Auflagen nicht mehr erfüllt sind. Und ob die Spendenzusagen ebenso erfreulich hoch wären für eine reine Sanierungsvariante ist zu bezweifeln. Darum sind unter dem Strich die möglichen Einsparungen bei dieser Variante nur sehr gering.»

Trotz der zweifellos hohen Kosten sieht es die CVP als verkraftbar an, dieses für die Entwicklung der Laufenburger Altstadt wichtige Projekt zu unterstützen, und empfiehlt am 9. Februar ein Ja zur Vorlage, teilt die CVP Ortspartei Laufenburg mit.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an