Ein Produkt der mobus 200px

 (pol) Beim Heuen in steilem Gelände überschlug sich in Leibstadt ein Traktor. Ein Rettungshelikopter flog den schwer verletzten Fahrer ins Spital.


Der Unfall ereignete sich am Montag, 10. Juli, um 16 Uhr auf einem privaten Grundstück an der Bossenhausstrasse oberhalb von Leibstadt. Mit seinem Traktor und angekuppeltem Arbeitsgerät war der 74-jährige Mann damit beschäftigt, auf einer steilen Wiese das Heu zu wenden. Dabei geriet der Traktor plötzlich ausser Kontrolle und überschlug sich.

  Ein Rettungshelikopter flog den 74-Jährigen mit schweren Kopfverletzungen ins Universitätsspital Zürich. Durch die Wucht des Überschlags wurde der ältere Traktor stark beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen muss dem pensionierten Landwirt zum Verhängnis geworden sein, dass trockenes Heugras auf staubtrockenem Boden kaum Haftung aufweist. Aufgrund dessen muss der Traktor unvermittelt ins Rutschen gekommen sein. Mit Unterstützung der Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft hat die Kantonspolizei Aargau ihre Ermittlungen aufgenommen.

Fotos: Polizei Aargau