Ein Produkt der mobus 200px

 (pol) Heute gegen Mittag brannte in Glashütten eine landwirtschaftliche Scheune komplett nieder. Menschen oder Tiere wurden nicht verletzt. Der Sachschaden ist gross.


Vom Brand betroffen war eine Scheune mit Stallungen an der Dorfstrasse in Glashütten bei Murgenthal. Anwohner bemerkten das Feuer am Donnerstag, 9. August, kurz nach elf Uhr und alarmierten die Feuerwehr. Als diese wenig später eintraf, brannte die Scheune bereits lichterloh.

Ein Grossaufgebot der Feuerwehren Murgenthal, Zofingen und Wynau/BE brachte den Brand unter Kontrolle und vermochte die Nachbarsgebäude vor den Flammen zu schützen. Auch galt, zu verhindern, dass der Brand über die ausgedörrten Wiesen auf den nahen Wald übergreifen konnten. Die Bekämpfung von Glutnestern in der mit zahlreichen Strohballen belegten Brandruine dauert nach wie vor an.

Verletzt wurden weder Menschen noch Tiere. Ein Pferd und ein Esel hatten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden können. Das Gebäude brannte komplett nieder. In den Flammen wurden auch ein Traktor sowie weitere landwirtschaftliche Fahrzeuge und Geräte zerstört. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Dorfstrasse bleibt bis auf weiteres gesperrt. Die Feuerwehr leitet den Verkehr örtlich um.

Teilen Sie diesen Artikel

Werbung

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an