Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Die Kantonspolizei erfasste bei einer Geschwindigkeitskontrolle einen Motorradlenker mit stark übersetzter Geschwindigkeit. Mit seinem Motorrad wurde der 51-jährige Schweizer mit 154 km/h im Ausserortsbereich gemessen.


Am Freitagmorgen, 12. Juli, kurz vor dem Mittag fuhr ein 51-jähriger Motorradlenker auf der Furttalstrasse in Würenlos Richtung Otelfingen. Dabei erfasste ihn die Kantonspolizei Aargau anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle mittels Laser mit 154 km/h. Auf diesem Streckenabschnitt beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 80 km/h. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergibt sich eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 69 km/h.

Die Staatsanwaltschaft eröffnete sogleich eine Strafuntersuchung nach Artikel 90 Absatz 3 des Strassenverkehrsgesetztes welcher auch als 'Raserartikel' bekannt ist. Der Führerausweis wurde ihm an Ort und Stelle entzogen.

Weitere Schnellfahrer angehalten
Anlässlich der selben Geschwindigkeitskontrolle wurden drei weitere Schnellfahrer angehalten. Ein 44-jähriger Schweizer war mit einer Geschwindigkeit von 117 km/h unterwegs. Ein weiterer Fahrzeuglenker, 43-jährig aus Irland konnte mit 116 km/h gemessen werden. Der dritte Lenker, ein 26-jähriger Iraker war mit 134 km/h unterwegs. Diesem wurde den Führerschein auf der Stelle abgenommen. Alle Lenker werden bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Teilen Sie diesen Artikel
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an