Ein Produkt der mobus 200px

(pol) In einer Wohnung in Wettingen brach heute Morgen ein Brand aus. Die beiden Bewohner wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Es entstand erheblicher Schaden.

Vom Brand betroffen war ein Wohn- und Geschäftshaus an der Zentralstrasse in Wettingen. Ein Passant bemerkte an Weihnachten, 25. Dezember, um 10.20 Uhr dichten Qualm, der aus der Wohnung im Obergeschoss drang. Praktisch gleichzeitig erkannten die Bewohner, dass es brannte. Die alarmierte Feuerwehr war rasch vor Ort und konnte den noch auf das betroffene Zimmer begrenzten Brand rasch löschen. Die beiden anwesenden Bewohner, welche sich ins Freie retten konnten, klagten über Atembeschwerden. Eine Ambulanz brachte sie mit Verdacht auf Rauchvergiftung zur Untersuchung ins Spital. Die Wohnung wurde durch Russ und Rauch erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Erste Erkenntnisse weisen darauf hin, dass eine brennende Kerze zum Brandausbruch geführt haben könnte. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau sind im Gange.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an