Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Bei einem Auffahrunfall vor einer Lichtsignalanlage in Döttingen wurden vier Fahrzeuge beschädigt. Eine
Person musste zur Kontrolle durch die Ambulanz ins Spital geführt werden.

Ein 49-jähriger Schweizer aus dem Baselbiet fuhr gestern Montag, 30. Dezember, um 13.45 Uhr mit seinem Skoda auf der Aaretalstrasse von Würenlingen Richtung Döttingen. In der Folge übersah er gemäss ersten
Erkenntnissen eine Fahrzeugkolonne, die sich vor der Lichtsignalanlage (Einmündung Döttingen Dorf) bildete. Er fuhr von hinten einem Mercedes auf, wobei weitere zwei Autos involviert wurden.

Eine 40-jährige Autofahrerin musste durch die Ambulanzbesatzung zur Kontrolle ins Spital geführt werden.
Neben der Kantons- und Regionalpolizei standen auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Döttingen-Klingnau-Koblenz im Einsatz, um den Verkehr während der Tatbestandsaufnahme und Bergungsarbeiten zu regeln.
Der Skoda-Fahrer wird durch die Kantonspolizei zur Anzeige gebracht. Fotos: pol

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an