Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Die Löscharbeiten dauern noch an. Es gilt, vor allem Glutnestern im Dachbereich zu bekämpfen. Das Gebäude ist einsturzgefährdet. Die Feuerwehren aus Wehr und Bad Säckingen waren mit beinahe 100 Kräften und 15 Fahrzeugen im Einsatz wie auch der Rettungsdienst. Im Laufe des Vormittages wurde die Anzahl der Rettungskräfte reduziert.

Verletzt wurde niemand. Der Kindergarten wurde durch das Feuer zerstört. Der Sachschaden dürfte im Millionenbereich liegen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Polizeiposten Wehr bittet Personen, die zum Brand Wahrnehmungen gemacht haben und bislang noch nicht in Kontakt mit der Polizei standen, sich zu melden (Tel. 07764 8078-0).

Erstmeldung: Am frühen Dienstagmorgen, 7.01.2020, gegen 3.21 Uhr, meldeten Anwohner eine Rauchentwicklung im Kindergarten Seeboden in Wehr. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei entwickelte sich das Feuer zu einem Vollbrand. Hinweise zur Brandursache sind bislang keine bekannt. Die Löscharbeiten sind noch im Gange. Es wird nachberichtet.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an