Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Heute Samstagmorgen überfielen zwei Unbekannte den Volg in Staffelbach und erbeuteten Bargeld. Die Verkäuferin blieb unverletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Heute Morgen, kurz nach 5 Uhr, betraten zwei Unbekannte die Volg-Filiale in Staffelbach und bedrohten die Verkäuferin mit einer Pistole. Sie verlangte das Öffnen des Tresors. Kurze Zeit später verliess die unbekannte Täterschaft das Verkaufsgeschäft mit dem erbeuteten Bargeld in unbekannte Richtung. Die Verkäuferin blieb unverletzt. Der Deliktsbetrag beträgt mehrere tausend Franken.
Trotz sofort eingeleiteter Grossfahndung mit mehreren Patrouillen konnten die Tatverdächtigen nicht angehalten werden.

Signalement
Die unbekannte Täterschaft wird wie folgt beschrieben: Beide Männer werden nicht grösser als ca. 170 bis 175 cm eingeschätzt. Beide sprachen gebrochen deutsch. Der eine trug eine dunkel glänzende Daunenjacke mit Kapuze, welche innen hell war, dunkle Hosen und dunkle Lederhandschuhe. Die zweite Person trug ebenfalls eine dunkle Winterjacke (vermutlich marinefarbig), bis über das Gesäss ragend, mit Kapuze, welche im Innern etwas heller schien, sowie dunkle Hosen und dunkle Lederhandschuhe. Beide Personen trugen zudem dunkle Hygienemasken.
Die zuständige Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Strafuntersuchung.

Zeugen gesucht
Personen, welche Angaben zum Vorfall machen können, sind gebeten, mit der Kantonspolizei Aargau, dezentrale Ermittlung, in Buchs (Tel. 062 835 80 26) Kontakt aufzunehmen.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an