Ein Produkt der mobus 200px

Symbolische Uebergabe des Fahrzeugschluessels (pd) Rechtzeitig vor dem ersten Schneefall bis in tiefere Lagen ist in Itingen das neue Kommunalfahrzeug der Marke Aebi mit der Typenbezeichnung VT450 in Dienst gestellt worden. Somit kann das Werkhofteam der zu erwartenden weissen Pracht gelassen entgegen schauen.

Gemeindepräsident Martin Mundwiler freute sich, nebst der Besatzung des neuen Flaggschiffs im Werkhof viele Dorfbewohnerinnen und -bewohner sowie die Verantwortlichen des Fahrzeugherstellers und der Lieferfirma begrüssen zu können. Im Jahr 2000, sagte Mundwiler, habe Itingen das Vorgängermodell angeschafft und dafür 175 000 Franken ausgegeben. Nach über 4200 Betriebsstunden und vielen Kilometern sei nun der Zeitpunkt da, den defektanfälligen Transporter durch eine neue Maschine zu ersetzen. Mit einem Kredit von 220 000 Franken im Rücken lud die Gemeinde vier Firmen ein, eine Offerte zu stellen. Dabei setzte sich die Firma Heinz Recher, Landtechnik, Arisdorf, durch, die den Kriterien des Anforderungskatalogs am besten Rechnung trug.
Neueste Technik
Andreas Kummli, der Vertreter des Fahrzeugherstellers Aebi, ging in groben Zügen auf das «Technische» ein. So wird der VT450 mit dem umweltfreundlichen und sparsamen VM-Turbodieselmotor, Leistung 109 PS, nach EURO 6 C Standard angetrieben, dem ein Automatikgetriebe nachgeschaltet ist. Mit dem Betätigen der Differenzialsperre meistert der Mehrzweck-Transporter auch schwierige Geländeverhältnisse. Da auch die hintere Achse steuerbar ist, reduziert sich der Wenderadius auf 4.5 Meter, was das Arbeiten in engen Verhältnissen wesentlich vereinfacht. Die Nutzlast beträgt 3,5 Tonnen. Über eine hydraulische Steuerung können die verschiedene An- und Aufbaugeräte, zum Beispiel Mulden, der Streuer und der Schneepflug, rasch und sicher gewechselt werden.
«Mit der Gemeinde Itingen verbindet mich viel Herzblut», gestand Heinz Recher, weil sein langjähriger Werkstattleiter Ueli Frey in Itingen wohnhaft sei. Gleichzeitig gab Heinz Recher bekannt, dass er in der Person seines Mitarbeiters Michael Rubeli einen Nachfolger gefunden habe, der seine Firma auf den 1. Januar 2018 übernehmen wird. Der künftige Chef sprach von einem grossen Tag und kündigte an, dass er die Unternehmung ganz im Sinne der bisherigen Philosophie mit engen Kontakten zur Kundschaft und zu den Lieferfirmen weiterführen wolle. Mit dem symbolischen Übergeben des Fahrzeugschlüssels in Form eines Brotes ging der Mehrzweck-Transporter formell in den Besitz der Gemeinde Itingen über.

Unser Bild: Itingen nimmt das neue Kommunalfahrzeug entgegen. (Foto: Otto Graf)