Ein Produkt der mobus 200px

(eing.) Schulleiter Stefan Büchi begrüsste am Freitag nach Fronleichnam die Instrumentallehrer der Musikschule Region Laufenburg um 8 Uhr zum siebten Qualitätstag der Musikschule egion Laufenburg. Dieser Weiterbildungs- und Qualitätstag der Musikschule stand in diesem Jahr unter dem Thema des gegenseitigen Hospitierens.

Darunter versteht man, dass sich zwei Lehrpersonen gegenseitig im Unterricht besuchen. Dies, um voneinander zu lernen, um den eigenen Unterricht zusammen zu besprechen und zu analysieren. Der Beratungsaspekt steht dabei durchgängig im Vordergrund.
Unter der fachkundigen Leitung von Professor Peter Knodt, Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz, wurde das gegenseitige Hospitieren erläutert. Die Musikschule wird das kollegiale Hospitieren innerhalb des Lehrerteams im Schuljahr 2019/20 umsetzen. So setzt sie ein eigen gestecktes Ziel und setzt die vorliegenden Standards für Aargauer Musikschulen um.
Mit theoretischen Inputs, aber auch vielen praktischen Übungen bis zur Gruppenbildung für das gegenseitige Hospitieren, konnte ein spannender Weiterbildungstag umgesetzt werden. Somit werden die Lehrpersonen der Musikschule im kommenden Schuljahr instrumentenübergreifende Unterrichtsbesuche absolvieren und sicherlich spannende Lektionen bei den Kollegen besuchen.

Teilen Sie diesen Artikel
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an