Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Am 2. Juni haben die Arbeiten für die Umfahrung Mellingen begonnen. Regierungsrat Stephan Attiger und Gemeindeammann Bruno Gretener haben das mit dem Spatenstich beim Installationsplatz an der Reuss gefeiert.

Die Hauptarbeiten für die Umfahrung Mellingen haben am 2. Juni 2020 begonnen. Regierungsrat Stephan Attiger und Gemeindeammann Bruno Gretener haben den Baustart mit dem Spatenstich gefeiert – situationsbedingt ohne weitere Gäste.

Stephan Attiger freut sich, dass die historische Altstadt mit Inbetriebnahme der Umfahrung vom Durchgangsverkehr befreit wird: "Der Verkehr fliesst verlässlich, die Verkehrssicherheit für alle wird erhöht und die Lebensqualität in der Altstadt wird erhöht." Bruno Gretener bekräftigt dies und weist auf die flankierenden Massnahmen hin: "Mit flankierenden Massnahmen sorgen wir dafür, dass der Durchgangsverkehr in rund drei Jahren nicht mehr durch die Altstadt rollt."

In der ersten Phase werden Werkleitungen umgelegt, der Gruemetweg umgeleitet, grossflächige Bodenabtragungen und Dammschüttungen ausgeführt. Es werden auch die Pfeiler für die neue Reussbrücke erstellt sowie diverse kleinere Bauwerke im Bereich des Franzosengrabens realisiert. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich rund drei Jahre, bis zum Sommer 2023.

Bild: Stephan Attiger und Bruno Gretener feiern den Baustart der Umfahrung. Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an