Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Der Regierungsrat hat die Zuständigkeiten für die Bewilligungen für Grossanlässe ab 1000 Besucherinnen und Besuchern im Kanton Basel-Landschaft per 1. Oktober geregelt.

Die Bewilligung erteilt die jeweils zuständige Direktion. Gesuche müssen spätestens vier Wochen vor dem Veranstaltungsdatum mit einem umfassenden Schutzkonzept eingereicht werden. Absagen fallen in die Kompetenz des Regierungsrats, ebenso das Widerrufen von bereits erteilten Bewilligungen.
Für die Bearbeitung der Gesuche hat der Regierungsrat die Zuständigkeiten wie folgt festgelegt:
– Die Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion verantwortet die Bewilligung von Sportveranstaltungen sowie von Veranstaltungen in Kultureinrichtungen (Museen, Bibliotheken, Kinos, Theater, Konzertlokale). Gesuche mit einem gastwirtschaftlichen Teil sind vorgängig der Sicherheitsdirektion zur Stellungnahme zu unterbreiten.
– Die Sicherheitsdirektion bewilligt gastwirtschaftliche Veranstaltungen in öffentlich zugänglichen Betrieben und in Privaträumen, für politische und zivilgesellschaftliche Kundgebungen sowie für Veranstaltungen auf Gemeindeareal oder in Gemeinderäumlichkeiten.
– Vor dem Entscheid über das Bewilligungsgesuch holen die jeweiligen Direktionen beim Amt für Gesundheit der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion (VGD) die Stellungnahme zur Verträglichkeit mit der epidemiologischen Lage ein. Zudem überprüft die VGD die notwendigen Kapazitäten für die erforderliche Identifizierung und die Benachrichtigung ansteckungsverdächtiger Personen (Contacttracing).

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an