Ein Produkt der  
Die grösste Wochenzeitung im Fricktal
fricktal info
Verlag: 
Mobus AG, 4332 Stein
  Inserate: 
Texte:
inserat@fricktal.info
redaktion@fricktal.info
16.28°C

Fricktalwetter

aufgelockert bewölkt Luftfeuchtigkeit: 91%
Freitag
8.7°C | 12.1°C
Samstag
10.5°C | 15.1°C
Jubel beim FC Wallbach-Zeiningen. Foto: zVg
Featured

Cupfinale für FC Wallbach-Zeiningen

(jf) Die Fricktaler können nach einer Woche mit zwei Auswärtsspielen in Gelterkinden auf einen Finaleinzug und einen gewonnenen Punkt im Abstiegskampf zurückblicken. Nun folgen anspruchsvolle Wochen, um den Ligaerhalt zu realisieren.

Vergangenen Dienstag stand das Halbfinale des regionalen Baslercups an und die erste Mannschaft des FC Wallbach-Zeiningen war beim gleichklassigen FC Gelterkinden zu Gast. Während die Fricktaler in akuter Abstiegsgefahr stecken, ist des Klassenerhalt für die Oberbaselbieter eigentlich nur noch Formsache. Es war aber schnell klar, dass im Cup andere Vorzeichen herrschen als im Meisterschaftsalltag. Gelterkinden ging zwar nach vier Minuten durch Lars Lutz in Führung, aber nur fünf Minuten später gelang es Manuel Guarda nach einem Eckball per Kopf auszugleichen, wonach die Auswärtsmannschaft das Spiel immer mehr an sich riss. Vor der Pause fielen aber keine Tore mehr, sodass der zweite Durchgang ausgeglichen startete. Wallbach-Zeiningen drückte nun vermehrt auf den Führungstreffer, der dann in der 61. Minute durch Manuel Schärer Tatsache wurde. Er verwertete einen sauber abgelegten Ball – erneut nach einer Ecke – gekonnt unter die Latte. Angetrieben von dieser Führung spielten die Fricktaler nun befreit auf und sechs Minuten später reagierte Severin Isler im gegnerischen Sechzehner schneller als seine Gegenspieler und verwertete einen Kopfball-Abpraller von Manuel Guarda. Nun schien der Finaleinzug zum Greifen nah und Tobias Thommen veredelte die gute Leistung des Teams in der 77. Minute dann, nach einem Solo über den halben Platz, mit dem 1:4. So steht Wallbach-Zeiningen zum ersten Mal in der 75-jährigen Vereinsgeschichte im Finale des Baslercups, was man vor zahlreichen eigenen Unterstützern feiern konnte.

Fricktaler Derby
Um diese Umstände noch schöner zu machen, schaffte es am Mittwoch dann der Lokalrivale Möhlin-Riburg, den FC Aesch zu schlagen, womit es am 15. Juni um 18 Uhr zu einem Fricktaler Derby in Ettingen kommt. Ein Pflichttermin für jeden lokalen Fussballfan.
Vier Tage später folgte dann der erneute Gang nach Gelterkinden, um die Oberbaselbieter in der Meisterschaft zu fordern. Bei sommerlichen Temperaturen auf dem heissen Kunstrasen ergab sich ein anderes Spiel als noch unter der Woche. Beide Mannschaften waren darauf bedacht, ihre Kräfte gezielt einzusetzen und kamen daher nur gelegentlich zu Abschlüssen, wobei Wallbach-Zeiningen gefährlicher in Erscheinung trat. Trotz zunehmender Frequenz der Torchancen folgte schlussendlich aber das erste 0:0 der Saison. Besonders bitter für die Gäste: In der zweiten Halbzeit sah man sich schon einen Treffer nach einem Eckball bejubeln, bevor man realisierte, dass das Schiedsrichtergespann den Ball nicht hinter der Linie gesehen hat und das Spiel weiter ging.
Nun folgen vier weitere Finalspiele in der Meisterschaft, um irgendwie noch den Klassenerhalt zu realisieren. Das erste davon findet bereits am Donnerstag um 20.15 Uhr auswärts in Reinach statt. Man bedankt sich auch hier bereits für die zahlreiche Unterstützung.

Bild: Jubel beim FC Wallbach-Zeiningen. Foto: zVg
Werbung: