Ein Produkt der mobus 200px

(cs) Im vierten Auswärtsspiel besiegt der TV Möhlin vor 500 Zuschauern Tabellennachbar Stans mit 36:33 (20:20). Das äusserst spannende und attraktive Spiel wog lange hin und her und wurde erst in den beiden Schlussminuten entschieden. 

Wieder ein Krimi in den letzten Minuten- und diesmal mit einem Sieg für den TV Möhlin, der nun in der Tabelle an Stans vorbeizieht. In der Eichlihalle lieferten sich beide Mannschaften über weite Strecken ein unerbittlicher schweisstreibender Schlagabtausch, welcher eher zu Gunsten der Gastgeber ablief. Aber die Fricktaler überzeugten auf allen Positionen mit einer beherzten geschlossenen Mannschaftsleistung und zogen dank den Paraden von Benjamin Blumer und den Big Points von Sebastian Kaiser auf die Siegerstrasse zurück. 

In der ersten Halbzeit legt Stans jeweils ein Tor vor und Möhlin zieht nach. Bezeichnend die siebte Minute: Alexander Velz erzielt den Ausgleich zum 4:4 und acht Sekunden später die Antwort vom Stanser Rückraum Roger Scherer, welcher Stans wieder nach vorne bringt. Manuel Csebits reagiert mit dem erneuten Ausgleich und wenig später vom Siebenmeter mit dem nächsten Treffer. Rok Jelovčan pariert Pascal Achermanns Versuch, derweil Möhlin den Ball ins Out schiesst und Stans die Möglichkeit zum nächsten Treffer erhält (6:6/10.). Vier Minuten danach kassiert Csebits die Zeitstrafe und gesellt sich zum bereits auf der Bank sitzenden Luca Halmagyi. Stans verliert den Ball, Velz hadert auch und Mario Obads Weitschuss aufs leere Möhliner Tor geht daneben und der TV Möhlin spielt fortan wieder vollzählig. In der 22. Spielminute führt Stans erstmals mit zwei Treffern, ehe der überragende Mischa Wirthlin vom Flügel seinen nächsten Treffer landet. Offensiv will es jetzt nicht klappen und Stans erzwingt erstmals die Drei-Tore-Führung. Jürgen Brandstaeter wechselt den Keeper und Benjamin Blumer hält den nächsten Abschlussversuch von Basil Gnos. Die Verteidigung leistet ganze Arbeit und so kann Velz vorne zweimal einnetzen und auch Kaiser doppelt nach. Flügelspieler Yannik Lang sprintet danach allein Richtung leeres Stanser Tor und führt mit diesem Gegenstoss das 20:20 herbei, gerade rechtzeitig zur Pause. 

Möhlin startet mit zwei nacheinander ausgesprochenen Zeitstrafen gegen Velz und Maurice Meier und übersteht die kritische Phase erneut glimpflich. Stans setzt immer wieder auf die bewährten Rückraumschützen Achermann, Scherer und Lima, während Sebastian Kaiser mit akrobatischen Einlagen die Lücke im Stanser Block überlistet. Manuel Csebits verwertet fast alle vier Siebenmeter präzis und bringt in der 43. Minute die Drei-Tore-Führung für sein Team (27:24). Im Anschluss muss jetzt Stans in doppelter Unterzahl Vorlieb nehmen, sehr zum Ärger des einheimischen Publikums, das seine Handballer laut unterstützt. So schmilzt der Fricktaler Vorsprung dahin, auch weil sich offensiv Pech einschleicht, der Ball beim nächsten Aufbau in die gegnerischen Hände fällt und Gianluca Lima für Stans zum 33:33 ausgleichen kann. Gute zweieinhalb Minuten stehen noch auf der Uhr. Es wird packend, alles wieder offen. Kaiser legt vor, Lima begeht einen technischen Fehler, Kaiser doppelt nach und Benjamin Blumer vereitelt Mario Obads nächsten Wurf: Es bleibt 35:33! Diesmal jubeln die Möhliner Fans von der Tribüne! Die Schluss-Minute nutzt Trainer Brandstaeter für ein Timeout. Alexander Velz wird noch hart angegangen und Mischa Wirthlin besiegelt die Partie mit seinem letzten von acht Toren zum 36:33-Endstand. Damit feiert der TV Möhlin einen tollen Auswärts-Erfolg! 

Möhlin mit: Jelovčan (4/20,20%)), Blumer (9/26,35%); Halmagyi (1), Christen, Meier (2), Csebits (10), Franceschi, Velz (5), Lang (1), Caminada, Kaiser (9), Wirthlin (8), Ulmer. 

Nächstes Spiel: 
Sonntag, 17. November, 18.30 Uhr.
CS Chênois Genève Handball – TV Möhlin 

Archivfotos: Michi Mahrer 

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an