Ein Produkt der mobus 200px

Die SG Wölflinswil in Bad Ragaz. Foto: zVg(gm) Der Besuch eines «Kantonalen» wird bei der SG Wölflinswil seit längerem auch als Vereinsreise genutzt. Dieses Jahr war das Ziel der Kanton Graubünden.

 (eing.) 15 Schützen, darunter einige Jungschützen, besammelten sich beim Restaurant Rössli in Eiken zur Abreise ans Thurgauer Kantonale. Bei noch angenehmer Temperatur erreichte die Gruppe Sirnach. Im Festzentrum begaben sich die Schützen zur Waffenkontrolle, um dann gegen Mittag den Schiessplatz Märwil zu erreichen.

 (er) Auch die SG Oeschgen fehlte nicht am Bündner Kantonalsschützenfest 2018. Für dessen Teilnahme wurden zwei Tage eingeplant. 30 Schützen versammelten sich zur Abfahrt mit einem Car der Siegrist Reisen Eiken nach Rueun ins Festzentrum zur Waffenkontrolle. Gelenkt wurde der Car vom Geschäftsinhaber und Schützenkameraden Robert Winter persönlich. Und wie sich die Schützinnen und Schützen von den Jahrgängen her präsentierten, kann man auch von einem «Generationentreffen» sprechen – der älteste Teilnehmer mit Jahrgang 1936, der jüngste mit Jahrgang 1996, dazwischen eine beliebige Alters-Mischung!

 (eing.) 14 Mitglieder der Feldschützen von Oberhof, darunter eine Jungschützin und drei Jungschützen, fuhren Ende Juni im Kleinbus in die Region Surselva. Nach der Waffenkontrolle im Schiesszentrum in Rueun ging es weiter zur Schiessanlage Degen im Lugnez, wo nach dem Mittagessen für den ganzen Nachmittag zwei von sechs Scheiben zur Verfügung standen.

 (gw) Letztes Wochenende besuchten die Talschützen Sulz das Thurgauer Kantonalschützenfest. Und dies sehr erfolgreich, denn sie erzielten einen Vereinsrekord.

 (eing.) Die Feldschützengesellschaft Wegenstetten reiste am vergangenen Samstag ans Thurgauer Kantonalschützenfest. Trotz schwieriger Lichtverhältnisse wurde mit 89,487 Punkten ein guter Sektionsdurchschnitt erzielt.

 (eing.) Der Schiessverein Gansingen nahm erfolgreich am 25. Bündner Kantonalen Schützenfest im Gebiet Surselva teil. Die 27 Vereinsmitglieder erzielten bei nicht gerade einfachen Bedingungen das Sektionsresultat von 93.823, das für den 17. Rang von 87 Sektionen in der 2. Stärkeklasse reichte.

 (kzb.) Auf über drei Termine verteilt bestritten 78 Schützen den Verbandswettkampf auf der Anlage in Gipf-Oberfrick mit den Sektionen Mettauertal, Talschützen Sulz, Laufenburg, Stein-Münchwilen, Möhlin, Frick-Sport, Frick Tonwerke, Herznach und Gipf-Oberfrick. Der ortsansässige Verein versuchte den Gäste-Vereinen aus dem Fricktal ein guter Organisator zu sein, was ihm sicher gelungen ist.

SG Zuzgen(sb) Kürzlich traf sich die Schützenfamilie um die Reise ins Bünderland anzutreten. Dieses Jahr speziell war, dass einige Frauen die Schützen begleiteten, welche in der Zeit des Schiessens ein eigenes Programm machten.

 (chr) 31 Schützinnen und Schützen von Helvetia Oberzeihen starteten früh in den Morgenstunden ihre Reise ans Bündner Kantonalschützenfest in der Surselva. Auf dem wunderschön gelegenen Schiessstand in Duvin mit vier Scheiben schossen die Oberzeiher viele Kränze.

Von links: Lukas Leuenberger, Albert Merkofer, Marcel Grenacher, Marianne Dolder, Heini Dolder, Werner Hohler, Yvonne Csitei, Alexander Buttazzo. Foto: zVg(rh) Die Sektionen des Schiessverband am Schynberg haben dieses Jahr das Feldschiessen auf der Regionalschiessanlage Schlauen in Oeschgen bestritten. Wegen verschiedensten Festanlässen ist die Teilnehmerzahl dieses Jahr etwas tiefer ausgefallen als normal. Dafür wurden sehr gute Resultate erreicht.