Ein Produkt der mobus 200px

 (hr) Der Pistolenclub Buus, seit 1940 Untersektion der Schützengesellschaft, wurde 1968 als eigenständiger Verein gegründet. Somit kann er das 50-Jahre-Jubiläum feiern. Dies wurde mit einem feierlichen Apéro begangen. Zu diesem Anlass begrüsste Präsident Rudolf Schaub Delegierte vom Bezirksschützenverband Sissach, Vertreter der Gemeindebehörden von Buus und Maisprach sowie Abordnungen der örtlichen Vereine.


Mit der Gründung als selbstständiger Verein begann für den Pistolenclub Buus eine bis heute erfolgreiche Geschichte. Konnten doch die Schützen mehrere Kantonale und Schweizerische Spitzenplätze und mit Andreas Schweizer internationale Erfolge verbuchen. 1974 erfolgte der Bau der Schiessanlage im Laig, die seitdem mehrere Erweiterungen und Modernisierungen erfahren hat. Damit konnten auch alle Auflagen des Umweltschutzes erfüllt werden.
Dies war aber nur möglich dank vieler Fronarbeitsstunden der Vereinsmitglieder und der finanziellen Unterstützung durch die Einwohnergemeinde Buus. Aber auch die gut ausgelastete Schiessanlage für die Distanz 50/25 m muss unterhalten werden. Dies verdankt der Verein dem langjährigen Anlagenwart Rolf Kistler. Als Anerkennung für seinen Einsatz wurde er geehrt. Der Verein zählt 34 Mitglieder, davon 26 Aktivmitglieder.

 Rudolf Schaub, der dritte Präsident seit Vereinsgründung, ist seit 29 Jahren im Amt. Die noch anwesenden Gründungsmitglieder Hugo Brodbeck, Walter Schaub und Willi Strübin wurden mit Applaus und einem Geschenk geehrt.
Als Geburtstaggeschenk hat sich der Verein erstmals eine Standarte angeschafft, entworfen von Anita Frei. Diese Standarte wird ihn zukünftig an Wettkämpfe und Feierlichkeiten begleiten. Gleichzeitig präsentierten die Vereinsmitglieder die neue Vereinsjacke.

Bilder: So sieht die neue Standarte aus. Die Gründungsmitglieder Hugo Brodbeck, Walter Schaub und Willi Strübin (von links) wurden geehrt.Fotos: zVg