Ein Produkt der mobus 200px

(eing.) Zum 1. Advent trafen sich die Feldschützen Eiken und die Schützengesellschaft Oeschgen zu ihrem jährlichen, traditionellen Chlausschiessen. Per Turnus war die SG Oeschgen 2018 für die Durchführung zuständig.

Geschossen wurden sechs Schüsse auf die Scheibe A 100, wobei die zwei schlechtesten Treffer für die Bewertung gestrichen wurden. Zu diesem Anlass, der zugleich ein gemütliches Familientreffen signalisiert, ist jedermann eingeladen, also auch nicht lizenzierte Schützinnen und Schützen. So folgten 45 Familienangehörige aus Eiken und deren 36 aus Oeschgen der Einladung, also eine stattliche Anzahl von 81 Schiessenden. Die jüngsten Teilnehmer waren Jan Berger aus Oeschgen und Silvan Schweizer aus Eiken, beide mit Jahrgang 2008. Max Güntert, Oeschgen, war mit Jahrgang 1937 der älteste Schütze. Nach 17 Uhr schaute der Samichlaus mit seinem Schmutzli bei der Schützenfamilie vorbei und führte auch durch die Rangliste. Ungeachtet der erzielten Resultate erhielten alle, die das Schiessprogramm absolviert hatten, einen «Grittibänz». Nachdem der Samichlaus mit dem einen oder anderen «Sprüchli» beehrt wurde – auch der Schmutzli wurde dabei nicht übergangen – verliessen die beiden die Schützenfamilie wieder, um weiteren Verpflichtungen nachzukommen. Ein gewohnt gemütlicher Anlass ging somit langsam seinem Ende entgegen. Im Anschluss noch eine Präsentation ansprechender Resultate (vier zählende Schüsse auf die Scheibe A 100): Albert Zundel, Oeschgen, 382 Punkte (somit auch Tagessieger); Alfons Gisiger, Eiken, 378 Punkte; Erhard Welte und Stefan Lütold, beide Oeschgen, je 369 Punkte; Thomas Bur, Oeschgen, 368 Punkte; Reto Vogel, Eiken und Marcel Lütold, Oeschgen, je 366 Punkte; Georg Schlienger, Oeschgen, 363 Punkte; Kurt Kalt, Eiken, 362 Punkte; Ernst Rätzer und Fritz Berger, beide Oeschgen, je 361 Punkte; Meinrad Kuprecht, Oeschgen, 358 Punkte; Benjamin Ries, Eiken, 356 Punkte; Patrick Obrist, Oeschgen, 354 Punkte; Georg Zundel, Oeschgen, 351 Punkte; Josef Eugster, Eiken, 348 Punkte; Felix Ruflin, Eiken, 345 Punkte; Heinz Hossli, Oeschgen und Darion Buser, Eiken, je 344 Punkte; Nadja Rätzer, Oeschgen, 341 Punkte; Sven Buser, Eiken, 339 Punkte und Romy Mathis, Eiken, 338 Punkte. Oeschgen, 5. Dezember 2018 / Ernst Rätzer.

Werbung

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an