Ein Produkt der mobus 200px

Das Schweizer Weltcup-Team mit Chiara Leone (4. von links). Foto: zVg

(ml) Nach über einjähriger Wettkampfpause sind die Eliteathleten des SSV zurück auf dem internationalen Parkett. Der ISSF Weltcup in Indien ist der erste grosse Wettkampf seit Ausbruch der Corona-Pandemie.

Den ersten Wettkampftag vom Freitag, 19. März, bestritten die Frauen mit dem Luftgewehr über 10m. Neben der Welt­spitzenathletin Nina Christen traten Franziska Stark und Chiara Leone an. Die beiden 22-Jährigen feierten ihre Weltcup-Première. Chiara Leone aus Frick beendete den Wettkampf mit einem sehr achtbaren Resultat auf dem 19. Rang.
«Allen war heute die fehlende Wettkampf-Routine anzumerken», resümierte Daniel Burger, Leiter Bereich Spitzensport beim Schweizer Schiesssportverband. «Daheim haben sie praktisch im Wochentakt Traum-Resultate geliefert.»
Vorbei ist das Weltcup-Abenteuer in Indien für die drei Frauen aber noch nicht. Ein weiterer Wettkampf folgt am kommenden Mittwoch, 24. März, mit dem Kleinkaliber-Gewehr über 50m.

Chiara Leone. Foto: zVgUnsere Bilder
Erstes Bild: Das Schweizer Weltcup-Team mit Chiara Leone (4. von links). Foto: zVg
Zweites Bild: Chiara Leone. Foto: zVg

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an