Ein Produkt der mobus 200px

 (eing.) Mitte April starteten die Geräteturn-Riegen der Kreisturnverbände Fricktal und Zurzach mit dem jährlichen Rhytal-Cup in Kleindöttingen in die Wettkampfsaison. Durch den Gewinn von 11 Medaillen waren die mehr als 50 Wölflinswiler Turnerinnen und Turner so erfolgreich wie noch nie.


Vierfachsieg in der Kategorie 1
Einen Traumstart in ihre Turnkarriere erlebten die fünf Wölflinswiler Turnerinnen der Kategorie 1. Trotz der grossen Nervosität präsentierten sie an allen Geräten, was sie im vergangenen halben Jahr im Training geübt hatten. Dabei begeisterten sie das Publikum und überzeugten die Kampfrichter mit ihrer guten Technik und Haltung. Es resultierten hohe Noten bis zu 9.70. Beim Rangverlesen war die Freude riesig, als bekannt wurde, dass Amanda Gross, Giulia Huber und Lena Schwaller den Wettkampf mit grossem Vorsprung gewannen. Somit waren alle Medaillen in Wölflinswiler Hand. Auf dem vierten Platz folgte schliesslich Leonie Rubin und auch die jüngste im Bunde, Melina Gross (Jahrgang 2011), wusste sich mit Platz sieben gut gegen die rund 50 Konkurrentinnen zu behaupten.
Auch bei den Knaben durften mit Lian Schmid und Matteo Franz gleich zwei Wölflinswiler auf das Podest steigen, sie strahlten dabei um die Wette.

Lara Haslimann mit viel Potential
 In der Kategorie 2 wusste Lara Haslimann genau, was ihr Ziel an diesem Wettkampf ist und zeigte dies bereits am ersten Gerät. Mit wunderschönen Übungen und sehr hohen Noten am Reck, am Boden und an den Schaukelringen machte sie einmal mehr auf ihr grosses Talent aufmerksam und zeigte, dass sie die Elemente der höheren Kategorie beherrscht. Auch durch das fehlende Wettkampfglück am Sprung liess sie sich nicht beirren und durfte mit dem Empfang der Silber-Medaille an ihre Erfolge des vergangenen Jahres in der tieferen Kategorie anknüpfen. Ebenfalls den hervorragenden zweiten Platz erturnte sich Nadja Hettich in der Kategorie 6 vor ihrer Vereinskollegin Jara Schleiss. Die Anforderungen in dieser Stufe sind sehr hoch und die Wölflinswilerinnen vergleichsweise noch jung – noch nicht alles klappte reibungslos. Am Boden jedoch präsentierte Hettich erstmals eine neue Tempo-Bahn mit dem gestreckten Salto und erntete dafür grossen Applaus sowie mit 9.75 die höchste Punktzahl aller Mädchen des Tages.
Immer wieder zeigte sich, dass der Rhytal-Cup für beinahe alle Wölflinswiler/-innen der erste Wettkampf in einer höheren Kategorie war. Noch nicht alle Elemente und Übungen sitzen korrekt. Aber obwohl die Wettkampfvorbereitung durch die intensive Turnshow-Zeit deutlich kürzer war, zeigten die Mädchen und Knaben bereits gute Leistungen und sind für die kommenden kantonalen Wettkämpfe im Sommer gerüstet.
Rangliste unter www.kugetu.ch

Bild: Die Turnerinnen und Turner aus Wölflinswil freuen sich über den gelungenen Saisonstart und den Gewinn von 11 Medaillen. Foto: zVg