Ein Produkt der mobus 200px

(rdü) Je zehn junge Tischtennisspieler der Tischtennisclubs Sisseln und Frick trafen sich am Samstag, 30. November, zu einem freundschaftlichen Spieleduell. Die Bälle flogen hin und her und das Geübte wurde in einem realen, wenn auch freundschaftlichen Wettbewerb getestet.

Für viele Jugendliche war es das erste Turnier in dieser Art und die Anspannung war schon etwas grösser als im Training. Einige Eltern staunten nicht schlecht, wie so ein Tischtennisturnier abläuft und wie engagiert die Kinder bei der Sache waren.
«Braucht es da keine Lizenz für den Spielbetrieb?» war eine der Fragen. Nein, beim Tischtennis können die Jugendlichen etliche Wettbewerbe ohne Lizenz durchführen. So gibt es die Swiss Junior Challenge, bei der Sisseln und Frick je zwei Mannschaften gemeldet haben, und im Februar findet die School Trophy statt, bei der alle mit Jahrgang 2005 und jünger teilnehmen können. Werbung dafür wird in den Schulen und auf den Webseiten der Vereine gemacht. Ein guter Einstieg für alle, welche die schnelle Bewegung und den Spass suchen.
Organisiert wurde das Freundschaftsturnier durch Andy Schmidle, Jugendtrainer des TTC Frick, und Helmut Steinhöfel, J&S Coach und langjähriger Förderer beider Vereine, sowie unterstützt durch Ralf Dümpelmann, Jugendtrainer des TTC Sisseln.
Ergebnisse waren im Freundschaftsspiel weniger wichtig, aber soviel sei gesagt: Frick war mit 4:2 im Vorteil.

Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an