Ein Produkt der mobus 200px

(mk) An den Argovia Trials in Möhlin kämpfen die Teams von Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten um die Plätze für die erste nationale Runde. Vier Teams treten an.


Seit einigen Jahren läuft nun der neue Schweizermeisterschafts-Modus. Die Schweizer Volleyball-Teams müssen über mehrere Turniere gehen, um am Ende um die Medaillen an der SM, dem Final Four - zu spielen. Insgesamt gibt es ein kantonales und zwei nationale Turniere bis am Ende das Final Four kommt.

Jungs als Favoriten
Die Argovia Trials in Möhlin ist die kantonale Ausscheidung. Bei den Mädchen kommt jeweils der Gruppen-Erste eine Runde weiter, bei den Jungs zusätzlich der Gruppen-Zweite.
Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten tritt mit vier Teams an, bei den Jungs jeweils mit dem U16- und U18-Team. Da sich für die U18-Ausscheidung nur zwei Teams angemeldet haben, ist jetzt schon klar, dass die Laufenburger U18-Jungs am ersten nationalen Turnier dabei sein werden. Um zu wissen, wer Seed 1 und 2 ist, wird das Spiel trotzdem ausgetragen. Das Spiel gegen Volley Schönenwerd geht um 12.25 Uhr los.
Für die U16-Jungs beginn das Turnier um 13.40 Uhr. Sie haben drei Spiele – gegen Volley Schönenwerd, TV Lunkhofen und Volley Seetal. Die Smasher Jungs gehören zu den Favoriten – daher ist ihr Ziel auch klar: Sie wollen eine Runde weiterkommen.

Erfahrung für die Mädchen
Für die U19-Juniorinnen startet das Turnier um 9 Uhr und gleich mit drei Spielen in Folge. Die Gegner sind stark – der VBC Kanti Baden und der BTV Aarau stellen jeweils ein Team, das mit NLB-Spielerinnen gespickt ist. Trotzdem, das Laufenburger Team kann sich sehen lassen. Die Mädchen spielen jedes Jahr mit um die vorderen Plätze.
Für die U15-Mädchen soll das Turnier eine neue und lehrreiche Erfahrung werden. Das erste Spiel bestreiten sie erst um 14.55 Uhr und treffen auf den BTV Aarau, Volley Seetal und den VBC Stein.
Die Teams von Volley Smash 05 Laufenburg-Kaisten würden sich über viel Unterstützung in Möhlin freuen. Die Spiele finden in der neuen und alten Steinli-Halle statt.

Bild: Die Jugend-Teams von Smash 05 hoffen auf viel Unterstützung. Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an