Ein Produkt der mobus 200px

(eing.) Die letzten November-Wochenenden stand für die Geräteturnerinnen ganz im Zeichen der Schweizer Meisterschaften. In der Romandie wurde um den Einzeltitel gekämpft, während eine Woche später in Appenzell die Mannschaftsmedaillen vergeben wurden. Sämtliche Kantone waren in den Aktivkategorien durch ihre fünf besten Turnerinnen vertreten.

Mit konstant hohen Leistung während der ganzen Saison konnte sich Nadja Hettich vom Getu Wölflinswil einen begehrten Platz im Aargauer Team der Kategorie 6 sichern und sich für beide Anlässe qualifizieren. Ebenfalls gelang dies der amtierenden Aargauer Meisterin Sina Kaufmann, welche aufgrund ihrer Lehre in Frick den Trainingsort von ihrem Verein Getu Koblenz unter anderem nach Wölflinswil verlegte. 

Bereits das erste Wettkampf-Wochenende verlief für beide Turnerinnen sehr  erfolgreich. Mit den höchsten Noten aller Teilnehmenden am Boden, Ring und Reck wurde Kaufmann der Favoritenrolle gerecht. Sie sicherte sich repräsentativ für die sehr starke Turnsaison den Vize-Schweizermeistertitel. Auch Hettich gelangen alle Übungen nach Wunsch. Sie durfte verdient eine beliebte Auszeichnung entgegen nehmen und gehört mit dem 19. Rang zu den besten Turnerinnen der Schweiz. Ausserdem erreichte sie am Reck das fünft beste Resultat.

Mit diesen hervorragenden Einzelergebnissen war der Grundstein für die Mannschaftsmeisterschaft gelegt und die Erwartungen entsprechend hoch. Mit einem idealen Wettkampf ist für das Team des Kantons Aargau der Schweizermeistertitel möglich. Angefeuert durch eine unglaubliche Stimmung in der mit Zuschauern überfüllten Halle startete Hettich, Kaufmann, Olivia Bösch, Leonie Schaub (beide Uerkheim) und Aline Nyffenegger (Koblenz) am Boden. Für die ausdrucksstarken Präsentationen mit Saltos und Flic-Flacs resultierten Höchstnoten von bis zu 9.80 Punkten (Kaufmann).

So übernahm das Team Aargau bereits nach dem Startgerät die Führung. Mit starken Ring- und Sprungleistungen machten sie es der Konkurrenz um den Titelkampf schwer. Nach den fünf abschliessenden technisch sauberen Reckübungen (9.45 Punkte für Hettich und Kaufmann) war klar, dass es dem Team aus dem Aargau weit nach vorne reichen würde. Unter tosendem Applaus wurden die fünf Turnerinnen als Schweizer Meisterinnen ausgerufen und durften überglücklich die Goldmedaillen in Empfang nehmen. 

Ebenfalls den Titel gewinnen konnten die Aargauer Turnerinnen der Kategorie 5. Sie standen unter der Leitung von Rebecca Bieli, Hauptverantwortliche des Getu Wölflinswil. 

Bild: Sina Kaufmann (2. von links) und Nadja Hettich (5. von links) gewinnen den Schweizer Meistertitel mit dem Team Aargau. Foto: zVg 

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an