Ein Produkt der mobus 200px

(ag) Das Internationale Neujahres-Turnier in Frauenfeld ist eines der ältesten und grössten Turniere, welches jährlich in der Schweiz stattfindet. An dem Turnier sind 43 Mannschaften aus vier Nationen und in den unterschiedlichsten Kategorien vertreten. Höhepunkt des zweitägigen Anlasses ist das Elite-Turnier, an welchem sich Weltklasse-Mannschaften messen können. Auch ein Team aus Möhlin bekam die Einladung zur Teilnahme am Turnier. 


Das NLA-Team aus Möhlin bewies sich in der Saison 2019 standhaft in der Schweizer Elite und erreichte somit den Einzug ins Turnier. Jedoch sollte sogleich der erste Match der beiden die grösste Herausforderung darstellen. Simon Fischler und Luc Graf stellten sich in ihrem ersten Spiel gegen den amtierenden Weltmeister aus Höchst. Unbeirrt von ihrem Gegner gingen sie mit höchst Einsatz in das Spiel. Sie schlugen sich sehr gut und der Match war spielerisch auf beiden Seiten toll mitanzusehen. Letztlich reichte es dann doch nicht für einen Sieg für Möhlin. 
Auch die weiteren Spiele der beiden blieben spannend. So siegten sie gegen Svitavka, mussten sich in letzter Sekunde Altdorf geschlagen geben und eine Niederlage gegen den Deutschen Meister aus Obernfeld einstecken.
Mit der erspielten Punktzahl konnten sich Simon Fischler und Luc Graf Rang 4 in der Gruppenphase erspielen und qualifizierten sich so für das Rangspiel um den siebten Platz.
Die Melner konnten nach dem langen Spieltag nicht mehr mit dem erfahrenen Team aus Mosnang mithalten. Nach einer 5:3-Niederlage platzierte sich Möhlin auf dem achten Rang.
Der achte Rang lässt noch Platz nach oben zu. Doch die Spiele an diesem Tag zeigten, dass nicht mehr viel fehlt und die beiden mit etwas Glück an der Weltspitze mitmischen können. 

Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an