Ein Produkt der mobus 200px

(ts) Das Coronavirus hat auch den Bocciaclub Möhlin 1988 getroffen. Den Trainingsbetrieb musst eingestellt werden und im Grottino durfte man keine Gäste mehr bewirtschaften. Seit den letzten Lockerungen hat man allerdings im Club aufgeatmet. Einerseits das man «fast» wieder normal trainieren darf und andererseits das dem grossen Bocciaturnier vom 16. August nichts mehr im Weg steht.

Das Grottino öffnet am Mittwoch, 5. August, wieder seine Türen und der Bocciaclub darf ab dann seine Gäste unter Berücksichtigung der BAG Bestimmungen wieder begrüssen. Nun zurück zum Grossen Turnier, der GP Qualiti Küchen/GP Melina erfreut sich einem Teilnehmerfeld, das so hoch besetzt ist wie noch nie, dies beweisen schlussendlich nicht nur die 5 Dreier-Teams aus dem Tessin. Der Bocciaclub Möhlin kann dank einem Aufschwung an neuen Mitglieder auch vier Teams stellen. Ein Team spielt in Möhlin, die anderen in Allschwil, Windisch und Würenlos.
Es sind alle gespannt, was der Boccia Club Möhlin gegen die sehr starken Gegner anstellen kann. Die Gruppenspiele starten alle um 9 Uhr. Ab ca. 14.30 Uhr werden die Halbfinals und der Final in Möhlin an der Batastrasse ausgetragen
Wer diese interessante und spannende Sportart einmal von nahem begutachten will, darf dieses Turnier auf keine Fall verpassen. Denn so viele Spitzenspieler aus der gesamten Schweiz haben noch selten den Weg in die Nordwestschweiz gefunden.
Für das leibliche Wohl wird an diesem Tag natürlich auch gesorgt, von 11.30 Uhr bis 14 Uhr gibt es ein Mittagsmenü das von Vito Petriella und seinem Team zubereitet wird. Ab 14 Uhr ist der Grill in Betrieb.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an