Ein Produkt der mobus 200px

(lu) Einen überzeugenden Auftritt zeigte der Steiner Weitspringer Christopher Ullmann (Old Boys Basel) beim Internationalen Meeting in Weinheim (GER). Er realisierte bei Windstille mit 7,81 m die drittbeste (Outdoor-)Weite seiner Karriere und wurde in der internationale Konkurrenz guter Vierter.

Nur gerade in der Saison 2017 sprang der 26-Jährige zweimal noch weiter. Seine persönliche Bestleistung liegt seither bei 7,98 m. Diese Weite sollte aber nach dem Auftritt von gestern in Weinheim nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten.

Nach überstandener Sprunggelenks-OP 2018 sowie dem Abschluss seiner Berufslehre als Koch 2019 scheint Christopher nun wieder auf dem Weg zurück zu alter Stärke zu sein. Es war wieder einmal wie schon so oft ein typischer „Ullmann“-Wettbewerb, denn sein bester Sprung war sein sechster und letzter Versuch.

Vergessen sind die Meetings von Bulle (7.84 m, zu viel Wind) und Bern (7.25 m, wechselnde Winde), an welchen Christopher nicht die erhoffte und erwartete Leistung gebracht hatte.

In einer Saison ohne internationale Meisterschaften und ohne die Möglichkeit, sich für internationale Meisterschaften zu qualifizieren, bleiben die Schweizer Meisterschaften vom 11./12. September in Basel das erklärte Ziel des Athleten. Foto: zVg

 

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an