Ein Produkt der mobus 200px

Von Roland Härri, Frick

Sang und klanglos ist Frick in der Auswahl gescheitert. Man muss sich fragen, weshalb eigentlich Frick so katastrophal abgeschnitten hat.
Wo ist das Lobbying von Frick in Aarau geblieben? War Stein um so viel besser? Das Fricker Resultat ist verheerend!
Ein ganz entscheidender Punkt bei diesem Auswahl-Verfahren ist doch der Schulweg für die Schüler. In Frick würde der Weg der Schüler zur Bahn oder Bus lediglich 5 Minuten betragen. In Stein hingegen würde der Weg für die Schüler 15 bis 20 Minuten erfordern. Dies ist viel zu lange. Es würde bedingen, dass man einen Shuttle einrichten müsste, was Millionen-Kosten nach sich ziehen würde.
Warum wurde über diesen entscheidenden Punkt nicht viel ausführlicher diskutiert? Dies ist doch für den Standort einer Schule ganz entscheidend.
In der Zeitung kann man lesen, dass das «letzte Wort noch nicht gesprochen sei». Frick würde sich noch nicht geschlagen geben.
Wir sind auf die Aktionen des Fricker Gemeinderates sehr gespannt.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an