Ein Produkt der mobus 200px

 (eing.) Orazio Ferranti übernimmt die Mannschaft beim FC Möhlin-Riburg/ACLI. Er übernimmt das Team von Franck Kempfer, der mit der Mannschaft eine erfolgreiche Vorrunde absolvierte, aber aufgrund seiner beruflichen Belastung nicht mehr zur Verfügung stand.

FC Eiken(gse) Eine ausserordentliche GV des Fussballclubs Eiken wurde nötig, weil im August an der offiziellen GV für die abgetretenen Mitglieder keine Vorstandsmitglieder gefunden werden konnten.

 (eing.) Seinen 12. Römerhof-Cup führt der FC Kaiseraugst mit diversen Mannschaften aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich in der Turnhalle Liebrüti in Kaiseraugst im November durch. Rund 80 Junioren-Mannschaften werden um den Sieg in den diversen Kategorien kämpfen.

E-Junioren RheinfeldenLetztes Meisterschaftsspiel der Rheinfelden E-Juniorinnen in Möhlin
(bs) Am vergangenen Samstag traten die E-Juniorinnen des FC Rheinfelden in Möhlin zu ihrem letzten Spiel vor der Winterpause an.

 3. Liga: FC Bubendorf – FC Wallbach: 1:2
(eing). Dank einer über weite Strecken kontrolliert geführten Partie gewinnen die Gäste aus Wallbach das neunte von zehn Vorrundenspielen. Somit stehen die Fricktaler zur Saisonhälfte verdient an der Tabellenspitze.

Junioren-B-Cup
FC Stein (1. Stkl.) – FC Bubendorf (Promotion) 4:5 n.Verl. (1:3/4:4)

(fks) Aufgrund der positiven Eindrücke, die man von den Steiner B-Junioren in den letzten Spielen gewonnen hatte, traute man diesen im Cupspiel gegen Bubendorf, das in der Promotion zurzeit einen Mittelfeldplatz belegt, durchaus ein gutes Resultat zu. Die Zuversicht war berechtigt, wie dieser spannende Cupfight zeigen sollte. Den Steinern wurden letztlich ein Durchhänger in der 1. Halbzeit und die eine oder andere unglückliche Aktion im Abwehrbereich zum Verhängnis. Mit etwas mehr Wettkampfglück (Lattenschuss beim Stand von 4:4) hätten auch die Steiner das Feld als Sieger verlassen können. Und dies wäre bestimmt nicht unverdient gewesen.

  (eing.) Der Laures Swiss Cup im Streetsoccer fand vergangenen Samstag in Biel statt. Die besten Teams aus der ganzen Schweiz reisten an den Fussballevent, um die Schweizer Meister des Strassenfussballs zu küren.

 3. Liga: FC Laufenburg-Kaisten - AC Rossoneri: 4:2
(eing.) In einem hart umkämpften und mehrheitlich attraktiven Spiel setzt die 1. Mannschaft des FCLK ein Ausrufe- und Lebenszeichen. Der verdiente Erfolg gegen den Zweitliga-Absteiger und Tabellenvierten kam aufgrund einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung zustande.

 (eing.) Dank eines leidenschaftlichen Auftritts schaffte der FC Wallbach die Sensation und schlägt den 2. Liga-Spitzenreiter SV Muttenz 6:5 nach Penalty-Schiessen. Überragender Akteur auf Seiten des Heimteams – Torhüter Manuel Heiz.

FC Laufenburg-Kaisten(wa) Nach zweiwöchiger Tabellenführung trat die 2. Mannschaft des FC Laufenburg-Kaisten zuhause gegen Arisdorf an. In einem kampfbetonten Spiel fand das Heimteam zu spät den Weg in die Offensive und verlor mit 2:3.